WiP Nr. 8 – Planty2Learn – interaktives Pflanzen-Lernportal der Hochschule Geisenheim

PLANTY2Learn ist ein interaktives Lernportal, das wissenschaftlich fundierte Kenntnisse zu verschiedenen Pflanzengattungen direkt vor Ort vermittelt. Es ist in Kooperation zwischen der Hochschule Geisenheim und der Goethe-Universität Frankfurt entstanden. Mit Hilfe des Portals können Studierende ihr Pflanzenwissen im eigenen Lerntempo und orts- sowie zeitunabhängig verbessern und vertiefen.Als erste Fachgruppe hat …

#Pattern #Hybride Lehre #Lehr-/Lernvideos lernförderlich gestalten

Bei hybriden Lehr-/Lernkonzepten, die Studierenden eine Wahl zwischen einer Teilnahme in Präsenz und einer digital-asynchronen Teilnahme lassen, sowie auch bei rein digitaler Lehre, werden für digital-asynchron teilnehmende Studierende oft Lehr-/Lernvideos erstellt.

WiP Nr.7 – Teamplay mit digitalen Modellen in Virtual Reality

Um Studierenden einen direkten Einstieg in digitale interdisziplinäre Kollaboration mit 3D-Modellen zu ermöglichen, hat die Forschungsgruppe digiLEARNbim – eine Kooperation der TU Darmstadt, der FH Erfurt und des Instituts für Wissensmedien Tübingen – ein didaktisches Konzept erarbeitet, das die praktische Anwendung und das Erzeugen und Nutzen von 3D-Modellen mit einem …

TU-WAS: Technische Universität Darmstadt – Webbasierte Aufgabensammlung mit STACK

Was ist TU-Was?Das Projekt TU-WAS am Fachbereich Mathematik der TU Darmstadt ist Teil des Projekts „Hessenhub“ und steht für „Technische Universität Darmstadt – Webbasierte Aufgabendatenbank mit STACK“. Das Projekt richtet sich inhaltlich vorrangig an Mathematik-Lehrveranstaltungen ingenieurwissenschaftlicher Studiengänge des ersten Studienjahres. Die Präsenzlehre in Form von Vorlesung und Übung soll durch …

WiP Nr. 6 – Webbasiertes Lernen am Arbeitsbereich Technikdidaktik der TU Darmstadt

In den beiden WiPs aus dem Arbeitsbereich Technikdidaktik der TU Darmstadt geht es um die didaktische und technische Umsetzung von “Web Based Trainings” (WBT), welche begleitend zur Vorlesung erstellt wurden und die Studierenden bei der Prüfungsvorbereitung unterstützen sollen. Die sinnvolle Verschränkung von E-Lerning Elementen mit traditioneller Präsenzlehre und die damit …

WiP Nr. 5 – Stimme und Präsenz virtuell realistisch erlebbar machen

Dr. Ulrike Nespital aus der Abteilung Schlüsselkompetenzen des Zentrums für fremdsprachliche und berufsfeldorientierte Kompetenzen (ZfbK) der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Software-Entwickler Gerald Czerney stellen in diesem Video ihr Projekt “Stimme und Präsenz virtuell realistisch erlebbar machen” vor. Sie zeigen, wie VR-Brillen Lehramtsstudierende beim Erlernen stimmschonender Techniken für den Klassenraum unterstützen …

Erfahrungsbericht zum Projekt “Diagnoptico – Panofsky meets Experience- und Interaction Design”

Was ist Diagnoptico? In diesem vom HessenHub geförderten Projekt können Nutzende in interaktiven Lernspiel-Szenarien am PC oder auf einem mobilen Endgerät spielerisch archäologische Artefakte und ihre besonderen Eigenschaften erforschen.

WiP Nr. 4 – Entwurfsbetreuung digital

Andreas Pilot und Til Sommer aus dem Fachbereich Architektur der TU Darmstadt zeigen in dem Video, wie mit Hilfe von Virtual Reality, es Studierenden ermöglicht werden kann, digitale Entwurfsbegehungen kollaborativ und immerisiv zu erleben. Das Video gibt Einblick in die Umsetzung der Vision sowie der didaktischen Potentiale und Herausforderungen. Das …

Innovative Ideen und Wissenstransfer auf der FueLS-Projekttagung

Am 30. Juni und 1. Juli 2022 traf sich das FueLS-Team, um sowohl gemeinsam neue Ideen für innovative Lehr-/Lernräume zu entwickeln als auch Gelerntes aus den bereits umgesetzten 360°- und Virtual Reality-Anwendungen zusammenzutragen und für den Verbund nutzbar zu machen. Die Ruhe des kleinen Ortes Hetschbach im Odenwald bot den …