WiP Nr. 4 – Entwurfsbetreuung digital

Andreas Pilot und Til Sommer aus dem Fachbereich Architektur der TU Darmstadt zeigen in dem Video, wie mit Hilfe von Virtual Reality, es Studierenden ermöglicht werden kann, digitale Entwurfsbegehungen kollaborativ und immerisiv zu erleben. Das Video gibt Einblick in die Umsetzung der Vision sowie der didaktischen Potentiale und Herausforderungen. Das …

Innovative Ideen und Wissenstransfer auf der FueLS-Projekttagung

Am 30. Juni und 1. Juli 2022 traf sich das FueLS-Team, um sowohl gemeinsam neue Ideen für innovative Lehr-/Lernräume zu entwickeln als auch Gelerntes aus den bereits umgesetzten 360°- und Virtual Reality-Anwendungen zusammenzutragen und für den Verbund nutzbar zu machen. Die Ruhe des kleinen Ortes Hetschbach im Odenwald bot den …

Vielfältige Angebote für das kollegiale Lernen zum Thema digital gestütztes Lehren und Lernen an den Hessischen Hochschulen

Im Dezember 2021 hat sich im HessenHub eine hochschulübergreifende Arbeitsgruppe zum Thema „Peer-Learning als Chance für die Lehrentwicklung“ konstituiert. Die Abfrage vorhandener Formate an den hessischen Hochschulen förderte eine beeindruckende Angebotspalette zu Tage. Trotz der Vielfalt, lassen sich die Angebote, die alle darauf zielen, Gelegenheiten für die praxisnahe Weiterentwicklung der …

WiP Nr. 3 – Gamifying Education in Discrete Mathematics (GamEDMath)

Prof. Dr. Pascal Schweitzer aus dem Fachbereich Mathematik (AG Didaktik) von der TU Darmstadt erläutert mit Martin Kerscher B.Sc. den Aufbau und die Idee von GamEDMath einem Framework für progressionsbasierte, plattformunabhängige Spiele für die Lehre in diskreter Mathematik. Das Projekt wurde im Rahmen des Förderprojektes “Studentische E-Learning Experten – Unterstützungsprogramm …

WiP Nr.2 – Programming4Humanities – Programmieren in den Geisteswissenschaften

Der Einsatz von Technologie nimmt in geisteswissenschaftlichen Studiengängen der TU Darmstadt einen festen Platz ein. Studierende der Digital Humanities-Studiengänge (BA Digital Philology, MA Linguistic and Literary Computing) lernen im Rahmen des Studiums den Umgang mit digitalen linguistischen Werkzeugen sowie das Programmieren anhand der Programmiersprache Python, die in den sprach- und …

Runde 2 – Wer kommt nicht in den Hörsaal? Erfahrungen mit der hybriden Lehre – Blitzlichter digitaler Lehre Nr. 38

Prof. Dr. Jörg Lange ist Professer für Stahlbau aus dem Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften an der TU Darmstadt. Sein Blitzlicht geht zunächst auf seine Motivation und den Hintergrund ein, warum er sich für das hybride Lehrformat entschieden hat und welche Vorteile und Herausforderungen er bei der Durchführung sieht. Praxisnah beschreibt …