Eine Illustration zeigt einen Kasten mit drei Ebenen. Der Text WiP 27 Koop-inFD mit dem Titel: Kooperative Unterrichtsplanung in inklusiven Kontexten der Fachdidaktiken steht oben links. Oben rechts befinden sich mehrere Wörter in unterschiedlichen Farben. Eine Überschrift in der Mitte lautet: Wir sind alle Inklusion! Unten befinden sich eine die Überschrift des Projekts Koop-inFD und eine Figur mit Kooperative Unterrichtgestaltung und der zweite Punkt stellt Figuren dar im Umgang mit Heterogenität im Unterricht.
Autor:in: Angela Rizzo
Datum: 12. 06. 2024 17:44

Das, #WIP Nr. 27 stellt das Lernmodul „KOOP-inFD“ im Rahmen von #DigiTeLL vor. Prof.'in Dr. Ilonca Hardy und Robert Barski von der Goethe-Universität Frankfurt zeigen im Projekt KOOP-inFD auf, wie digitale Selbstlerntools für heterogenitätssensible Unterrichtsgestaltung im Lehrplan L1 durch die Zusammenarbeit von Fachdidaktik und Grundschuldidaktik entwickelt wurden. Das Ziel ist die Vermittlung von Unterrichtsprinzipien durch kooperative Planung mittels digitaler Werkzeuge. Zum Video

Eine Illustration zeigt einen Kasten mit drei Ebenen. Der Text WiP 26 EKG mit dem Titel: Erklärvideos und (mangelnde) Kontroversität im Fach Geschickte steht oben links. Oben rechts ist ein Symbol abspielen und das Wort EKG wie auch die Linie eines EKGs abgebildet. Unten befinden sich eine Lehrkraft im Unterricht.
Autor:in: Angela Rizzo
Datum: 12. 06. 2024 16:55

Das, #WIP Nr. 26 stellt das Lernmodul „EKG“ im Rahmen von #DigiTeLL vor. Prof. Dr. Josef Memminger, Christian Buschmann, Alexander Schlepper und Felix Ohlemüller von der Goethe-Universität Frankfurt zeigen im Projekt EKG auf, Studierende für Erklärvideos im Fach Geschichte sensibilisiert werden und im Fach Geschichte gelehrt wird, wie Studierende, die problematische Eindeutigkeit in diesen Videos zu erkennen und dekonstruieren. Ziel ist es, die Videos trotzdem für das historische Lernen nutzbar zu machen und das Selbstlerntool langfristig verfügbar zu halten. Zum Video

Autor:in: Joss von Hadeln
Datum: 03. 06. 2024 13:43

In dieser Coffee Lecture der Unibiliothek der JLU dreht sich alles um die Kraft der verteilten Kognition – wie wir also gemeinsam mit KI unser Denken erweitern und unser Hirn entlasten können, ohne das Lernen selbst zu vernachlässigen. Entdeckt, wie KI-Tools nicht nur als Gedächtnisstützen dienen, sondern auch dabei helfen, Wissen auf neue Weise zu vernetzen und zu teilen.

Eine Illustration zeigt einen Kasten mit drei Ebenen. Der Text WiP 25ILSL mit dem Titel: Interaktiv Lesen, Schreiben und Lernen. Entwicklung und Anwendung von Textadventures steht oben links. Oben rechts steht auf ILSL Interaktiv Lesen, Schreiben und Lernen mit dem Logo der Goehte Universität und HessenHub Logo. Unten befinden sich eine Grafik, drei Personen, die miteinander an einem Tisch sitzen und auf einen Laptop schauen.
Autor:in: Angela Rizzo
Datum: 29. 05. 2024 14:44

Das, #WIP Nr. 25 stellt das Lernmodul „ILSL“ im Rahmen von #DigiTeLL vor. Prof. Dr. David Käbisch, Alexander Radej und Stefano Barjaktarevic von der Goethe-Universität Frankfurt zeigen im Projekt ILSL auf, wie Studierende lernen, Schülerinnen und Schülern zu zeigen, wie sie durch Texte navigieren und eigene Textadventures mit Twine erstellen können. Das Tool wird in verschiedenen Fächern eingesetzt und in fachdidaktischen Veranstaltungen erprobt. Die Ergebnisse sind in das Lehrprojekt relithek.de integriert. Zum Video

Eine Illustration zeigt einen Kasten mit drei Ebenen. Der Text WiP 24 ANGEL mit dem Titel: Assisted Network Group E-Learning steht oben links. Oben rechts steht ANGEL und ein Symbol die Flügeln ähneln. Unten befinden sich eine Bild mit 3 Personen des Projekts.
Autor:in: Angela Rizzo
Datum: 29. 05. 2024 14:32

Das, #WIP Nr. 24 stellt das Lernmodul „ANGEL“ im Rahmen von #DigiTeLL vor. Prof.'in Dr. Annette Langner-Pitschmann, Maria Müller und Sophia Klein von der Goethe-Universität Frankfurt verbinden in ihrem Projekt die kollaborativen Werkzeuge von MOODLE mit der Teamanwendung von CITAVI, um das Prinzip des Forschenden Lernens umzusetzen. Dadurch werden die Studierenden in ihrem strukturierten und analytischen Textverständnis gestärkt und können die Ressourcen von CITAVI zur Verbesserung ihrer wissenschaftlichen Arbeiten effektiver nutzen. Zum Video

Beitragsbild für generative KI 1
Autor:in: Joss von Hadeln
Datum: 25. 04. 2024 16:22

Die Konferenz "Digitalisierung weiterdenken – Künstliche Intelligenz in Lehrorganisation und Hochschulverwaltung" bot tiefe Einblicke in die Anwendung von KI in der Hochschullehre und -verwaltung, mit Diskussionen über ethische Rahmenbedingungen, individuelle Lernunterstützung durch KI und die Implikationen der bevorstehenden EU-KI-Verordnung. In einem kurzen Erfahrungsbericht kann ein Überblick über die Themen und Vorträge der Veranstaltung gewonnen werden.

Eine Illustration zeigt einen Kasten mit drei Ebenen. Der Text WiP 23 DOLCE mit dem Titel: Digital Object Learning Centre steht oben links. Oben rechts steht Auf Basis von Moodle, Tutorial als Video oder Text-Bild, Übung und Challenges direkt in der Datenbank, Möglichkeit ein Zertifikat zu erwerben. Unten befinden sich eine Bild mit einem Bildschirmhintergrund und der Überschrift DOLCE - Digital Object Learning Centre.
Autor:in: Angela Rizzo
Datum: 24. 04. 2024 15:15

Das, #WIP Nr. 23 stellt das Lernmodul „DOLCE“ im Rahmen von #DigiTeLL vor. Dr. Judith Blume Projektleitung Sebastian Burger und Lotta Zipp von der Goethe-Universität Frankfurt haben Online-Selbstlerntools auf Moodle-Basis für den Umgang mit Objektdatenbanken entwickelt. Ziel ist es, den Studierenden Kompetenzen in der digitalen Arbeit mit Sammlungen und Objekten zu vermitteln und die Objektdatenbank der Goethe-Universität als unterstützendes Element in der Lehre zu etablieren. Zum Video

Autor:in: Ann-Christine Hadam
Datum: 19. 04. 2024 08:28

Das #WIP Nr. 22 stellt den Einsatz neuer Technologien in der Sensorik- und Konsumentenforschung am Fachbereich Oecotrophologie der Hochschule Fulda vor. Louisa Page und Dominik Rupprecht haben gemeinsam ein Konzept entwickelt, mit dem Oecotrophologie-Studierende auf die situativen Einflüsse im Konsumentenverhalten durch Einsatz von neuen Technologien vorbereitet werden. Zum Video.

Eine Illustration zeigt einen Kasten mit drei Ebenen. Der Text WiP 21 LearnTeaMS mit dem Titel: Learning and Teaching in Migration Societies steht oben links. Oben rechts steht auf englische Equal Rights. Unten befinden sich eine Grafik eine Einteilung der Module von 1 bis 3 mit entsprechenden Lerneinheiten.
Autor:in: Angela Rizzo
Datum: 10. 04. 2024 10:32

Das, #WIP Nr. 21 stellt das Lernmodul "Learn TeaMS" im Rahmen von #DigiTeLL vor. Laura Chihab und Melanie Lauffenburger von der Goethe-Universität Frankfurt haben im Learn TeaMS-Projekt selbstgesteuerte Lernwerkzeuge für Geographielehrerstudierende entwickelt, die darauf abzielen, rassismuskritische Lehre in der digitalen Migrationsgesellschaft zu fördern. Diese Werkzeuge sollen evaluiert und optimiert werden, um sie für den Einsatz in der Lehrerausbildung und an Universitäten weiterzuverbreiten. Zum Video

Eine Illustration zeigt einen Kasten mit drei Ebenen. Der Text WiP 20 LZD mit dem Titel: Lesen im Zeitalter der Digitalität steht oben links. Oben rechts steht auf englische Digital Reading. Unten befinden sich eine Grafik zwei Personen die miteinander ein Gespräch führen und an einem Tisch sitzen. Eine Person hält ein Mikrophon und beide schauen sich an.
Autor:in: Angela Rizzo
Datum: 10. 04. 2024 09:30

Das, #WIP Nr. 20 stellt das Lernmodul „LZD“ im Rahmen von #DigiTeLL vor. Prof. Dr. Johannes Mayer Projektleitung und Sascha Schirrmacher von der Goethe-Universität Frankfurt haben im Lesen im Zeitalter der Digitalität-Projekt Lehr-Lern-Szenarien zur Vermittlung von digitalen Lesekompetenzen an Studierende und Schüler entwickelt und erprobt, um den Erwerb dieser Fähigkeiten zu fördern. Zum Video