Mitmachen

Durch diesen Aufnahmeprozess oder OnBoarding sollen Sie „an Bord“ unseres Projekts HessenHub geholt werden. Der Prozess wird Ihnen dabei helfen, sich als neue Person im Netzwerk zurecht zu finden und sich einen Überblick über die Strukturen, den Ist- und Soll-Zustand des HessenHub zu verschaffen und Ihnen – wenn Sie mögen – dabei helfen, mitzuwirken.

Über diese allgemeinen Informationen hinaus, gibt Ihnen der OnBoarding-Prozess auch Einblicke in praktische Aspekte: So können Sie im weiteren Verlauf nachlesen, mit welchen Tools wir arbeiten, wie wir kommunizieren und wann wir uns treffen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Einlesen, und freuen uns, wenn Sie Lust haben, mitzuwirken.

Auch Personen, die schon länger im Projekt mitwirken, kann dieser Prozess von Zeit zu Zeit helfen, den roten Faden nicht aus den Augen zu verlieren oder noch einmal genauer nachzuschlagen.

Was ist HessenHub

Der HessenHub ist eine Initiative von dreizehn hessischen Hochschulen. Unser Ideal ist es, allen Studierenden einen Zugang zu barrierefreien und qualitätsgesicherten Lehrinhalten und digital gestützten Lehr- und Lernformaten zu ermöglichen.

Unser geschützter virtueller Raum bietet Lehrenden die Möglichkeit für Austausch und Erprobung innovativer Konzepte.

Die Förderung digitaler Technologien in der Lehre betrachten wir als unser Ziel. Dafür unterstützen wir Lehrende sowohl bei der Erstellung von digitalen Lerninhalten als auch aus didaktischer, organisatorisch-technischer und rechtlicher Perspektive.

Für wen ist HessenHub interessant

HessenHub ist für hessische Hochschulen, die sich bezüglich barrierefreien und qualitätsgesicherten Lehrinhalten weiterentwickeln wollen, sowie für Lehrende und Mitarbeitende der Hochschulen, die hinter den Inhalten und Zielen des HessenHub stehen und diese für Hessen und ihre Hochschulen ausbauen wollen, von großem Interesse.

Außerdem bietet unser Projekt auch für Studierende, die die Lehre aus ihrer Perspektive verbessern und sie für die Zukunft gestalten wollen, spannende Anknüpfungspunkte.

Woran arbeiten wir

Im Rahmen von HessenHub beschäftigen wir uns mit der Erstellung und Bereitstellung von digital gestützten Lehr- und Lernmaterialien und der Qualifizierung von Personal für die digital gestützte Lehre in Hessen. Dabei unterstützen wir Lehrende auf vielfältige Art und Weise: Die lokalen Servicestellen an den beteiligten Hochschulen begleiten die Lehrenden, vernetzen und beraten sie zu verschiedensten Aspekten der digital gestützten Lehre, von Didaktik über Methodik bis hin zu Tools und wiederverwendbaren Lehr- und Lerninhalten, sogenannten Open Educational Resources (OER).

Wir organisieren regelmäßige, hessenweite Austauschplattformen, wie die Digitale Kaffeerunde, setzen uns mit einschlägigen Themen auseinander, tragen hochschulübergreifende Qualifizierungsangebote in unserem Qualikompass zusammen, erstellen Handreichungen zu speziellen Tools und werden – wie schon in den Jahren 2022 und 2023 – auch 2024 wieder den hessenweiten OER-Preis vergeben.

Speziell in 2024 arbeiten wir, neben der Digitale Kaffeerunde, den Train-the-Trainer-Formaten und dem Netzwerk-Update, an weiteren Austauschformaten, insbesondere an Vernetzungs- und Weiterbildungsangeboten zum Thema KI in der Lehre. Wie schon 2022 steht auch dieses Jahr wieder eine Klausurtagung an, die vorbereitet werden muss. Darüber hinaus arbeiten wir 2024 an der Entwicklung einer Supportchat KI für die digitale Lernplattform Moodle, einem Online-Self-Assessment im Kontext Digital Literacy für Hochschullehrende und an der Bereitstellung von Workshops zum Thema OER-Policies. Auch weiterhin beschäftigen wir uns intensiv mit vielfältigen Themen wie Gamification und Serious Games, Digitale Barrierefreiheit, Online-Prüfungen, Proctoring und softwaregestützte Plagiatspräventionen, (Trusted) Learning Analytics, Künstliche Intelligenz, Augmented und Virtual Reality und Datenschutz sowie entsprechenden Tools. Bezüglich OER bereiten wir außerdem die diesjährige OERcamp Werkstatt in Darmstadt vor, um gemeinsam an eigenen Lehr-Lern-Materialien zu arbeiten. Darüber hinaus beschäftigen wir uns damit, wie wir die Bereitstellung von OER für Sie noch idealer gestalten können.

Wenn Sie über unsere Arbeit auf dem Laufenden bleiben wollen, können Sie unseren Newsletter verfolgen, der viermal jährlich erscheint. Melden Sie sich hierfür gerne auf unserer Mailingliste an.

Woran wollen wir noch arbeiten

In den kommenden Monaten wollen wir uns weiterhin dem digital gestützten Lehren und Lernen widmen. Darüber hinaus arbeiten wir immer wieder an der Anpassung und Justierung unserer Projektstruktur und dem Webportal sowie der Weiterentwicklung des OER-Späti und des Qualikompasses.

Außerdem wollen wir uns noch tiefgreifender dem Thema digitaler Barrierefreiheit widmen, Austauschformate weiterführen und sichtbarer machen, die Netzwerkstruktur erweitern und uns mit Institutionen auf nationaler und internationaler Ebene vernetzen.

Da die Finanzierung des Projekts HessenHub mit dem Jahr 2024 vorläufig endet, widmen wir uns dieses Jahr außerdem einer Peer-to-Peer Verbundberatung, die zusammen mit dem Hochschulforum Digitalisierung organisiert wird. Der Abschlussworkshop dieser Beratung mündet in der zweijährlichen Klausurtagung unseres Projekts.

Digitales Lehren und Lernen soll durch unser Netzwerk weiterhin gestärkt und verstetigt werden, so dass Studierende und Lehrende von unserer Arbeit profitieren und die hessischen Hochschulen nachhaltig digital arbeiten können.

Sie sind interessiert und möchten das HessenHub-Team gerne unterstützen?

Ihr Aufnahmeprozess ist abhängig davon, ob Ihre Hochschule bereits am HessenHub beteiligt ist oder nicht. Wenn Sie Teil von HessenHub werden möchten, lesen Sie sich die folgenden Schritte durch.

Sie sind Mitarbeiter*in an einer der Hochschulen, die bereits bei HessenHub beteiligt ist?

HochschuleTeilprojektkoordinator*in und E-Mail Adresse
Technische Hochschule MittelhessenDaniela Kamutzki  
daniela.kamutzki@verw.thm.de
Hochschule FuldaHans-Martin Pohl
hans-martin.pohl@hs-fulda.de
Universität KasselPascal Fischer 
fischer@uni-kassel.de
Technische Universität DarmstadtChristian Hoppe
hoppe@hda.tu-darmstadt.de
Goethe Universität FrankfurtDavid Weiss
weiss@studiumdigitale.uni-frankfurt.de
Hochschule RheinMainRobert Hörhammer
robert.hoerhammer@hs-rm.de
Hochschule Geisenheim UniversityCarolin Richardt
carolin.richardt@hs-gm.de
Hochschule Für Musik Und Darstellende Kunst FrankfurtConstanze Gruhle
constanze.gruhle@hfmdk-frankfurt.de
Justus-Liebig-Universität GießenBenedikt Klein
Benedikt.J.Klein@zfbk.uni-giessen.de
Hochschule DarmstadtDennis (Wolfgang) Baier
wolfgang.baier@h-da.de
Frankfurt University of Applied SciencesLars Peppel und Sarah Malewski
peppel@best.fra-uas.de
sarah.malewski@best.fra-uas.de
Hochschule Für Gestaltung OffenbachBen Dittrich
dittrich@hfg-offenbach.de
Philipps-Universität MarburgSophia Hercher
sophia.hercher@uni-marburg.de
Tabelle: Am HessenHub beteiligte Hochschulen und Kontaktdaten der jeweiligen Teilprojektkoordinator*innen

Um Teil des HessenHub zu werden, kontaktiere den*die Teilprojektkoordinator*in Deiner Hochschule. Wir freuen uns auf Dich!

Ihre Hochschule ist noch nicht bei HessenHub?

Um Teil des HessenHub zu werden, senden Sie bitte eine Email mit Ihren Kontaktdaten, ca. fünf bis zehn Sätzen über sich und ihre Aufgaben, Schwerpunkte und Interessen an Ihrer Hochschule, ggf. Ihrer Institution, dem Mehrwert den HessenHub für Sie bzw. Ihre Institution birgt und dem Betreff “Neu bei HessenHub” an info@hessenhub.de.

Wir freuen uns auf Sie!