OER-Preis 2022

Bunter Hessenlöwe, mit freundlicher Erlaubnis von Dieter Boger

Der Preis:

Der OER Preis verfolgt das Ziel, die Produktion von Open-Educational-Resources in Hessen zu würdigen. OER sind Lernmedien, die unter einer freien Lizenz veröffentlicht werden. Sie ermöglichen den freien Zugang zu Bildung und vereinfachen gleichzeitig die Verwendung von Medien in der Lehre.

Da der Vorteil besonders bei der Wiederverwendbarkeit liegt und somit die Medien an die eigene Lehre und Zielgruppe angepasst werden können, lag der Augenmerk unserer Jury nicht auf perfekten Lernmedien, sondern darauf, dass die Medien originell und möglichst offen sind und sich somit eignen, einen Kulturwandel in den Hessischen Hochschulen und Universitäten anzuregen.

Der Preis geht an:

Jury:

Wir bedanken uns bei der Jury, die aus Vertretern Hessischer Hochschulen und Universitäten bestand: Andreas Fuchs, Robert Hörhammer, Daniela Kamutzki, Johannes Konert, Rolf Kreyer, Lars Peppel, Andrea Rapp, Ekaterina Soroka, Frank Waldschmidt-Dietz und Yasmin Peters!